aufgeschnitten, selbstgemachter Osterzopf.

Osterzopf mal selbstgemacht

Das perfekte Mitbringsel zum Osterbrunch mit der Familie.

Wir freuen uns auf das Ende der Fastenzeit. Es darf wieder ohne Reue geschlemmt werden. Zu Ostern kommen daher üppige und leckere Speisen auf den Tisch. Unter anderem auch der Osterzopf.

Herrlich locker und saftig.

Der Osterzopf – Das perfekte Mitbringsel zum Osterbrunch.

Zum Vergrößern klicken


Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und 1 TL Zucker und 4 bis 5 EL lauwarme Milch dazugeben. Alles mit einer Gabel und etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Etwas Mehl darüber stäuben und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen, bis der Vorteig aufgegangen ist und kleine Blasen zeigt.

Rosinen in ein Sieb geben und mit heißem Wasser gründlich abspülen, dann abtropfen lassen. Restliche lauwarme Milch, Zucker, Eier, Salz, Vanillezucker, weiche Butter und Rosinen zum Vorteig geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig nochmal abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig mit den Händen auf wenig Mehl kurz durchkneten und in 3 Portionen teilen. Jede Portion zu einem langen Teigstrang (etwa 60 cm Länge) rollen. Die Teigstränge zu einem Zopf flechten und die beiden Enden nach unten einschlagen. Hefezopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Küchentuch abdecken und nochmals etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Die Butter schmelzen lassen. Rosinen, die aus dem Teig herausstehen, absammeln, sie verbrennen sonst später beim Backen. Hefezopf mit der Butter bestreichen und im Ofen etwa 20 bis 30 Minuten goldbraun backen.

Für den Zitronenguss Puderzucker, Zitronensaft und 1 bis 2 EL warmes Wasser zu einem glatten Guss verrühren und den Zopf mit einem Kuchenpinsel bestreichen. Zu guter Letzt die Mandelblättchen darüber streuen.

Guten Appetit.

Foto: shutterstock